Was und wo ist Frankfurt- Nied


Der Stadtteil Nied liegt zwischen Griesheim und Höchst, ca. 9 km westlich der Innenstadt am Zusammenfluß von Nidda und Main. Urkundlich wird Nied erstmals im Jahre 1218 erwähnt.
In den 1960er Jahren entstand die Siedlung Nied Süd und in den 1980er Jahren die Parkstadt Nied am Westkreuz Frankfurt.
An der Oeserstraße liegt die Eisenbahnersiedlung,
1918 bis 1933 nach der Gartenstadt-Idee erbaut und in den 1950er Jahren erweitert.
Heute steht sie unter Denkmalschutz.
Auf dem Gelände des ehemaligen Eisenbahn- Ausbesserungswerks (1967 stillgelegt) entstand ein neues Wohngebiet mit fast 200 öffentlich geförderten Wohneinheiten.

Geschichtsverein Nied - Beunehof


Der Niedwald, eine Waldauenlandschaft und Wasserschutzgebiet, lädt zu Spaziergängen ein. 
Dort befindet sich auch der Selzerbrunnen.                      (Schwefelhaltiger Mineralbrunnen).

Grünes Nied

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now